LipoActive-Arnika S

Produktinformationen

-öllöslicher Extrakt aus Arnikablüten- - hergestellt mit nicht genmanipuliertem Sojaöl -

Artikel: 1151

Parameter Limit Unit Method
Aussehen (20°C):klares Öl
Farbegelb
Flüchtige Bestandteilemax. 0,85%Ph. Eur. (2.2.32)
Brechungsindex (20°C)1,47 - 1,48Ph. Eur. (2.2.6)
Relative Dichte0,910 - 0,930Ph. Eur. (2.2.5)
Verseifungszahl180 - 200KOH mg/gPh. Eur. (2.5.6)
18:3 Linolensäure4,00 - 11,00%Ph. Eur. (2.4.22)
18:2 Linolsäure44,00 - 62,00%Ph. Eur. (2.4.22)
18:1 Ölsäure19,00 - 30,00%Ph. Eur. (2.4.22)
18:0 Stearinsäure1,00 - 6,00%Ph. Eur. (2.4.22)
16:0 Palmitinsäure7,00 - 14,00%Ph. Eur. (2.4.22)
FettsäurenzusammensetzungPh. Eur. (2.4.22)
Jodzahl120 - 141g I2/100gPh. Eur. (2.5.4.A)
Peroxidzahlmax. 5meq/kgPh. Eur. (2.5.5)
Säurezahlmax. 3KOH mg/gPh. Eur. (2.5.1)
INCICASEINECSAnteil%
Glycine Soja Oil8001-22-7232-274-460-80
Arnica Montana Flower Extract68990-11-4273-579-220-40
Tocopherol59-02-90,1-1
Zolltarif Nr.1302 19 70

Als Droge für LipoActive-Arnika werden die getrockneten Blüten der Pflanze verwendet. Haupterntezeit für die in Süd-, Ost- und in Westeuropa aber auch in Mittelasien, Nordamerika und Mexiko beheimatete Korbblütenpflanze sind in Südeuropa Juni bis August. Die gelben Blütenköpfe dieser, bis zu 50 cm hoch werdenden Pflanze sind von einem behaarten Hüllkelch umgeben. Die Randblüten besitzen 3 Zähnchen. Dies ist bei der Drogenanalyse ein wichtiges Erkennungsmerkmal. Die lipidlöslichen Bestandteile aus den Blüten werden schonend in einem Auszug aus Sojaöl gelöst, der mit Vitamin E stabilisiert wird. Nachgewiesen wurden in Arnika Montana unter anderem Cholin, Flavonoide, Procanidine sowie ätherisches Öl, das nachweislich desinfizierende, entzündungshemmende und wundheilende Wirkung besitzt. Nicht unerwähnt bleiben dürfen die Bitterstoffe, die in jüngster Zeit untersucht wurden. Man hat zahlreiche Sesquiterpenlactone gefunden und identifiziert und schließt nicht aus, dass gerade diese Stoffe für die Wirkung entscheidend sind. Um die Arnikawirkstoffe genau beurteilen zu können, ist noch viel Arbeit nötig. Man kann jedoch heute sagen, dass es gerade durch die Kombination der vielfältigen Inhaltsstoffe der Arnika zu den unterschiedlichen Heilwirkungen kommt. In der äußeren Anwendung kommt Arnika unter anderem in Hautfunktionsölen, Sport- und Massagepräparaten, Rheumasalben und als "Wundheilmittel" bei nicht offenen Wunden zur Anwendung, wo seine schon beschriebene Wirkstoffvielfalt einen Heilungsverlauf begünstigt. Dem Vitamin E als stabilisierendem Faktor in LipoActive-Arnika, sind schützende Eigenschaften der Membranen der Hautzellen vor Sonnenstrahlung und oxidativen Einflüssen nachgewiesen. Es blockiert oder verringert die Bildung von Radikalen, die sich schädigend auf die Haut auswirken. In dunklen und verschlossenen Behältern ist LipoActive - Arnika bei kühler Lagerung mindestens ein Jahr haltbar. Reference: Willuhn, G.: Arnica montana L - Portrait einer Arzneipflanze. Pharm. Ztg. 136(37), 2453-68(1991) H.A. Hoppe, Taschenbuch der Drogenkunde, W. de Gruyter, Berlin (1981) / M. Pahlow, Das große Buch der Heilpflanzen, Gräfe & Unze, München (1885) / W. Karrer, Konstitution und Vorkommen der org. Pflanzenstoffe, Birkhäuser, Basel (1958) / R.M Suozzi, Dizionare delle erbe medicinali (1995)/ H. Braun, D. Frohne, Heilpflanzenlexikon, G. Fischer, Stuttgart (1994) / L. Bremness, Herbs, Eyewittness Handbook, DK Publishing, New York (1994)/ M.Wagner, S. Bladt, E.M. Zgainski, Plant Drug Analysis (1984). Weiss, R.F. Lehrbuch der PhytoTherapie 4. Auflage, Hippokrates Verlag, Stuttgart (1980)

Bitte einloggen / registrieren Sie sich um weitere Dokumente zu laden.

Sicherheitsdatenblatt

H. Erhard Wagner GmbH | Auf dem Pasch 18 | D-28717 Bremen | Phone +49-421-69360-0 | Fax +49-421-69360-15